Der virtuelle Mitbewohner «Kevin» wird persönlich

«Kevin» hat im Film «Kevin, allein zu Haus» (home alone) schon Einbrecher verjagt. Und auf dieser Basis hat das Schweizer Tech-Unternehmen Mitipi das Smarthome-Gerät «Kevin» vor etwas mehr als einem Jahr lanciert. Nun kündigt Mitipi die Lancierung von Kevin 2.0 an. Der neue «Kevin» von Mitipi simuliert nicht nur Anwesenheit mit vorprogrammierten Geräuschen, Licht und Schatteneffekten. Die weiterentwickelte Software gibt dem Nutzer neu die Möglichkeit, Kevin so zu personalisieren, wie er möchte. «Kevin» wandelt diese in eine Simulation um, die von einer echten Anwesenheit kaum mehr zu unterscheiden ist.

Weiterlesen