Solidarisches Liefernetzwerk rettet Schweizer Handel

Die Schweizer Post reagiert mit empfindlichen Leistungskürzungen auf die Corona-Krise: Lieferungen im Sperrgutbereich hat sie sistiert und bei den regulären Paketlieferungen soeben ein angekündigtes Kontingent nach energischem Protest der grossen Online-Händler vorläufig wieder zurückgenommen. Dies ändert nichts an der Problematik: Die Schweizer Post ist deutlich überfordert, hadert mit Personalengpässen und Lieferschwierigkeiten. Die Folge: Millionen bestellter Pakete werden nicht aus den Lagern der Händler abgeführt und überlasten die gesamte Infrastruktur. Ausgerechnet jetzt, wo Händler aufgrund der Schliessung ihrer Geschäfte auf den Online-Handel ausweichen müssen, kann die Post ihre Dienstleistung nicht mehr sicherstellen. In der Krise erweist sich ein dezentrales Liefernetzwerk als Lösung für den Ausfall der staatlichen Post: Annanow.

Weiterlesen

Schweizer Startups fordern Post heraus

Schneller und günstiger als die Post, umweltschonend und im Dienste der Kunden: Die beiden Schweizer Startups Annanow und Pickwings gehen eine schweizweit einzigartige Kooperation ein und lancieren ein alternatives Konzept zum Next-Day Angebot der Schweizer Post im City-Bereich. „Nachtpaket“ startet am 2. März in Zürich und soll nach erfolgreicher Testphase in zehn weiteren Schweizer Städten Fahrt aufnehmen. Das Ziel: Paket-Lieferungen über Nacht, die rund zwölf Stunden schneller sind als das Angebot der Schweizer Post und auf bereits verfügbare Transportmittel und Verkehrsteilnehmer in den Städten zurückgreifen.

Weiterlesen

Parfum, Kaffee oder Neopren – alles in 60 Minuten

Bereits zwei Jahre nach Gründung verfügt das Schweizer Fintech Startup Annanow über das grösste cloud-basierte Liefernetz der Schweiz. Immer mehr Händler setzen auf die führende online Vermittlungsplattform für Express-Kurierdienste sowie Payment- und Versicherungslösungen. Neu hinzugekommen sind namhafte Traditionsunternehmen wie die Parfümerie Osswald, das Kolonialwarengeschäft H. Schwarzenbach oder der Haushalts- und Werkzeughändler Blattner. Das schlagkräftige Argument: Lieferungen sind mit Annanow in maximal 60 Minuten oder zum gewünschten Zeitfenster möglich.

Weiterlesen

10 Fragen an: Annanow

Was ist die Geschäftsidee?
Wir bieten für Händler und Endkunden Sofortlieferungen in 10 bis 60 Minuten über eine online Vermittlungsplattform. Kuriere sind bereits heute rund 100‘000 Taxis, Lieferdienste und Private. Mit der Sofortlieferung werden Shop, Kurier, Endkunde und Produkt über die Annanow-Plattform verbunden. Diese Verknüpfung erlaubt es, Produkte sofort zum Preis eines Standartpakets zu liefern. Weiter öffnet die Verknüpfung neue Vertriebskanäle für Versicherungs- und Paymentdienstleistungen sowie datenaffine Geschäftsmodelle.

Weiterlesen

annanow.com – Schweizer Fintech-Startup revolutioniert Transportlogistik

Jede Bestellung wird in 10 bis 60 Minuten nach Auftragserteilung ausgeliefert. Über 5‘000 Shops sowie rund 100‘000 Taxis und Velokuriere in der Schweiz, Deutschland und Österreich setzen auf die Dienstleistungen des Fintech-Startups Annanow. Mediamarkt, Jumbo, Fleurop, Globus, Manor und Hermés sind dabei und machen Tempo bei der Auslieferung auf der letzten Meile – alles über die Crowd und lokale Lieferpartner.

Weiterlesen