Skip to main content

10 Fragen an: LEDCity AG

Was ist die Geschäftsidee?
Wir ermöglichen eine effiziente Nutzung elektrischer Energie und beschleunigen die Unabhängigkeit von fossilen Energieträgern. Dafür haben wir anwenderfreundliche, effiziente und wirklich smarte LED-Röhren entwickelt. So kann unsere intelligente Beleuchtungslösung nicht nur die Energiekosten reduzieren, sondern gleichzeitig die Umwelt schonen.

Wie ist die Geschäftsidee entstanden?
CEO Patrik Deuss ist während seines Studiums der Energie- und Umwelttechnik bewusst geworden, dass über 12 % der Elektrizität für die Beleuchtung benötigt wird. Gleichzeitig hat er gemerkt, dass viele Gebäude meist rund um die Uhr beleuchtet waren, obwohl das Licht oftmals nicht benötigt wurde. Um für dieses Problem eine Lösung zu finden, hat er dann in seiner Bachelorarbeit an einem Konzept und an der Entwicklung eines Prototyps gearbeitet.

Woher stammt das Startkapital des Startups?
Dank einer Anschubfinanzierung der Klimastiftung Schweiz und Forschungsgeldern des Bundesamts für Energie konnten wir unsere Produkte weiterentwickeln und in der Deutschschweiz etablieren. Ansonsten sind wir bisher ohne weiteres Investment ausgekommen, sind jedoch nun auf der Suche nach einem Impact Investment, um den nationalen und internationalen Markt erobern zu können.

Womit verdient das Startup Geld?
Wir entwickeln, verkaufen und leasen unsere smarten Leuchtmittel und Daten für Firmenkunden. Dank unseres Partnernetzwerks können wir alle Dienstleistungen aus einer Hand anbieten (Planung, Verkauf & Installation). Durch unsere All-in-One-Lösung wird der Wechsel auf eine intelligente Beleuchtungslösung für die Unternehmen ganz unkompliziert.

Wo liegt der USP (Alleinstellungsmerkmal) des Startups?
Heutige „Smart Lighting“- Produkte sind weder effizient, anwenderfreundlich noch besonders kostensparend und stehen oft nur für eine kabellose Beleuchtung mit abgesetzten Bewegungsmeldern. Durch unser autonomes Beleuchtungssystem hingegen können wir aufgrund der Sensorik und der künstlichen Intelligenz den Energieverbrauch um bis zu 90 Prozent mehr reduzieren.

Was war die bisher grösste Herausforderung?
Das Recruiting zählt sicherlich zu einer der grösseren Herausforderung, da der Erfolg eines Unternehmens massgeblich auf dem Team beruht. Motivierte Talente zu finden, die perfekt in unser Team passen und zugleich persönliche und fachliche Fähigkeiten mitbringen, ist komplizierter als gedacht. Die Nachfrage ist gross, das Angebot leider recht klein.

Was war der bisher grösste Erfolg?
Das ist gar nicht so leicht zu definieren – denn jedes Projekt trägt dazu bei, den Energieverbrauch zu senken und somit unserer Vision einen Schritt näherzukommen. Unter anderem sind aber die Projekte mit dem The Dolder Grand, der Universität Zürich oder dem Flughafen Zürich für uns sehr bedeutend.  Als einen grossen Milestone kann man aber auch unsere erste Umsatzmillion im Jahr 2019 sehen.

Was sind die nächsten Schritte?
Wo sollen wir da anfangen? 😉

Bei uns steh einiges an: Finanzierungsrunde, Produktentwicklung und die internationale und nationale Expansion.

Die Schweiz ist ein guter Standort für Startups, weil…
…die Schweiz finanzielle und strategische Unterstützung zur Startup-Förderung bietet. Wir werden zum Beispiel durch das Bundesamt für Energie und die Klimastiftung Schweiz unterstützt.

Was kann die Schweiz für Startups besser machen?
Für die Schweizer Startup Landschaft wünschen wir uns mehr Austausch und Zusammenhalt. Denn im Endeffekt teilen wir die gleiche Leidenschaft, den Drang etwas zu verändern und dabei steht jedes Startup anfangs vor den gleichen Herausforderungen.

 

 

Über LEDCity AG

Wir sind ein Cleantech-Startup aus dem Technopark Zürich und entwickeln smarte LED-Röhren, welche das Licht selbstständig dem Bedarf entsprechend steuern. Dadurch wird der Energieverbrauch trotz bereits vorhandener Bewegungsmelder nochmals um durchschnittlich 90 % reduziert. Unsere Mission ist es, den Energieverbrauch im Beleuchtungssektor um 80 % im Vergleich zum Gründungsjahr 2017 zu reduzieren.

Gegründet am: 01.04.2017
Firmensitz: Technopark Zürich
Branche: Cleantech
Die Gründer: Patrik Deuss, CEO; Florian Gärtner, CTO
Anzahl Mitarbeiter: 15
Website: www.ledcity.ch