Skip to main content

Tamedia beteiligt sich am Fintech Start-up Neon

Tamedia investiert weiter in den Bereich Fintech und beteiligt sich am Start-up Neon. Das Unternehmen Neon bietet eine einfache und sehr schnelle Banking-Lösung als App für das Smartphone an. Nach einem papierlosen Registrationsprozess mit persönlicher Identifikation erhalten die Nutzer Zugriff auf ein Bankkonto ohne Grundgebühr und zudem eine kostenlose Mastercard. Das Konto wird bei der Hypothekarbank Lenzburg eröffnet und bietet damit eine Einlagensicherung. Hinter Neon stecken vier Gründer mit einer langjährigen Erfahrung in der Bankenwelt, das Unternehmen beschäftigt insgesamt 10 Mitarbeitende in Zürich und München. 

weiterlesen

10 Fragen an: neon

Was ist die Geschäftsidee?
Wir mischen das alltägliche Banking in der Schweiz auf. Mit konsequenter Ausrichtung auf das Smartphone und Nutzerfreundlichkeit ist neon eine Alternative für diejenigen, die sich über veraltete Banking-Apps, umständliche Abläufe und unverständlich hohe Gebühren ärgern. Unser Angebot ist einfach, bietet aber alles, was für den Alltag notwendig ist: ein Konto, eine Karte und eine App, mit der Zahlungen gemacht und die eigenen Finanzen ausgewertet werden können. Ohne jegliche Grundgebühren.

weiterlesen