Skip to main content

10 Fragen an: Ticketfrog AG (Eventfrog)

Was ist die Geschäftsidee?
Die Ticketfrog AG hat ein werbefinanziertes Business-Modell entwickelt und kann damit als einziger Anbieter europaweit ein professionelles Online-Ticketing komplett kostenlos anbieten. Mit diesem disruptiven Ansatz hat Ticketfrog das Potential, die aufgrund von hohen Gebühren unbeliebte Ticketingbranche digital zu transformieren.

Wie ist die Geschäftsidee entstanden?
Die Geschäftsidee entstand in der MySign AG, der 40-köpfigen Oltner Agentur und Mutterhaus mit 20 Jahren E-Business Erfahrung. MySign verfügt über sämtliche Kompetenzen um eine Online-Business-Idee vom Konzept, über die Entwicklung bis zur Vermarktung und dem Betrieb erfolgreich umzusetzen und hat dies schon mehrfach erfolgreich bewiesen.
weiterlesen

10 Fragen an: Bring! Labs AG

Was ist die Geschäftsidee?
Die kostenlose App Bring! erleichtert den Einkauf, egal ob off- oder online: Mit dem Mix aus Shopping- und Productivity-App kann der Nutzer per Smart Device Einkaufslisten erstellen, mit anderen teilen und koordinieren. Dank Machine Learning sagt die App vorher, was und wann wieder eingekauft werden sollte. Schweizer Nutzer haben zudem die Möglichkeit, direkt über die App online zu bestellen. Die clevere Einkaufsliste wurde mehrfach ausgezeichnet und wird inzwischen weltweit von Millionen Verbrauchern genutzt.

Wie ist die Geschäftsidee entstanden?
Wie so viele andere Menschen mussten auch wir regelmässig Einkaufen. Planung und Durchführung mit Stift und Papier oder anderen Apps waren ok. Neue Technologien und unser Wissen boten aber Potential für ein deutlich besseres Produkt. Wir haben also aus dem Alltag gelernt und den Pain Point täglich selber erlebt. Das war Motivation genug. weiterlesen

10 Fragen an: revendo AG

Was ist die Geschäftsidee?
Die revendo AG hat es sich auf die Wiederverwendung von gebrauchten Apple-Geräten und Android-Smartphones spezialisiert.In den Filialen und auf dem Onlineshop bietet revendo Privat- und Geschäftskunden die Möglichkeit gebrauchte Geräte schnell und einfach zu verkaufen. Die angekauften Produkte werden von den Technikern aufbereitet und anschliessend zu fairen Preisen wieder zum Verkauf angeboten. Das Ziel ist es einen wesentlichen Beitrag zur Schonung der endlichen Ressourcen zu leisten und die Menge an Elektroschrott in der Schweiz zu verringern.

Wie ist die Geschäftsidee entstanden?
Schon während der Schulzeit haben die beiden Geschäftsleute bereits gebrauchte Computer und Laptops aufgerüstet, um deren Lebensdauer zu verlängern. Damals geschah dies eher noch im privaten Umfeld. Nach und nach professionalisierte sich diese Idee wodurch es 2013 zur Firmengründung kam.

weiterlesen