Skip to main content

10 Fragen an: OnlineDoctor AG

Was ist die Geschäftsidee?
OnlineDoctor.ch vermittelt Patienten an Dermatologen. Erfahrene Dermatologen beurteilen Hautprobleme mittels Fotos und Informationen zur Symptomatik, die ihnen von Anfragern wie bspw. Patienten, Spitälern oder Apotheken über die Plattform verschlüsselt geschickt werden. Der Anfrager erhält innerhalb weniger Stunden eine fachärztliche und professionell dokumentierte Handlungsempfehlung.

Wie ist die Geschäftsidee entstanden?
Bevor es OnlineDoctor gab, erhielten viele Dermatologen täglich Bilder von Hautproblemen über unprofessionelle Kanäle wie E-Mail oder sogar WhatsApp. Nach Rücksprache mit führenden Dermatologen erkannten wir, dass dieser Prozess professionalisiert werden muss, auch um ein datenschutzkonformes Arbeiten für die Ärzte zu gewährleisten. 

Woher stammt das Startkapital des Startups?
Die Gründungsphase bis zur Entwicklung des MVP wurde von den Gründern selbst finanziert. Anschliessend haben wir in einer Seed-Finanzierungsrunde frisches Geld von professionellen Investoren eingesammelt.

Womit verdient das Startup Geld?
Jeder Patient zahlt pro Anfrage CHF 55.-. Der Grossteil dieses Beitrags geht an den Dermatologen und OnlineDoctor erhält eine Marge als Dienstleister. Zudem kooperieren wir u.a. mit führenden Spitälern, Pflegeheimen und Apotheken, mit denen wir Rahmenverträge abschliessen.

Wo liegt der USP (Alleinstellungsmerkmal) des Startups?
Im Vergleich zu Konkurrenzangeboten stellt unsere Plattform einen klaren Mehrwert für die Dermatologen dar. Zentrale praxisinterne Prozesse können mit Hilfe von OnlineDoctor optimiert werden. Zudem vermag unser prämiertes Conversational User Interface das physische Arzt-Patienten-Gespräch digital nachzubilden. Mit OnlineDoctor macht Telemedizin Spass! 

Was war die bisher grösste Herausforderung?
Aktuell verzeichnen wir ein starkes Wachstum. Dieses Wachstum zu managen und das Team aufzubauen war und ist eine zentrale Herausforderung.

Was war der bisher grösste Erfolg?
OnlineDoctor gewann 2018 den Startfeld Diamant und ist damit offiziell das innovativste Startup der Ostschweiz. Zudem wurde OnlineDoctor.ch am „Best of Swiss Web“ als beste Mobil-Applikation der Schweiz ausgezeichnet. Darüber hinaus nutzen bereits über 70 Dermatologen der Schweiz unsere Plattform täglich und mehreren tausend Patienten konnte professionell geholfen werden.

Was sind die nächsten Schritte?
Wir arbeiten an einer Technologie auf Basis künstlicher Intelligenz, um die Dermatologen in ihren Bildbeurteilungen zu unterstützen. Zudem expandieren wir nach Österreich und Deutschland.

Die Schweiz ist ein guter Standort für Startups, weil…
sie über ein hohes Bildungs- und Innovationsniveau verfügt. Zudem verfügt die Schweiz über einen liberalen Arbeitsmarkt, eine ausgezeichnete Infrastruktur und eine sehr hohe Lebensqualität. Für die Gründungsphase gibt es kaum einen attraktiveren Standort als die Schweiz. 

Was kann die Schweiz für Startups besser machen?
In der Schweiz herrscht (noch) keine VC-Kultur. Das Verhältnis zum Thema Risikokapital ist ein deutlich anderes als beispielsweise in den USA. Diesbezüglich ist sicherlich auch die Politik gefragt. Erste Bestrebungen sind bereits zu erkennen.

Über OnlineDoctor AG

OnlineDoctor.ch ist eine führende Schweizer Teledermatologie-Plattform. Mit Hilfe unserer Web-Applikation können Dermatologinnen und Dermatologen innerhalb weniger Stunden online Hautprobleme von Patientinnen und Patienten professionell beurteilen. Dies geschieht kostengünstig und ortsunabhängig. Lange Wartezeiten und die damit verbundene Unsicherheit gehören der Vergangenheit an.

Gegründet am: Dezember 2016
Firmensitz: St. Gallen
Branche: Telemedizin
Die Gründer: Dr. oec. HSG Philipp S. F. Wustrow; Tobias Wolf; Dr. med. E. Paul Scheidegger
Anzahl Mitarbeiter: 7
Website: www.onlinedoctor.ch