Skip to main content

10 Fragen an: Creadi AG

Was ist die Geschäftsidee?
„Warum müssen Versicherungen immer so mühsam sein?“, dachten wir uns, und bringen die Branche nun ins digitale Zeitalter. Hierzu haben wir die Versicherungsplattform „Simpego“ entwickelt, die es ermöglicht, mit ein paar Mausklicks genau die Versicherung zu finden, die zu einem passt.

Wie ist die Geschäftsidee entstanden?
Unser Motto „Rethink Insurance“ zielt darauf ab, online innovative Versicherungslösungen anzubieten. Papierkrieg und versteckte Klauseln oder Knebelverträge sollen endlich der Vergangenheit angehören.

Woher stammt das Startkapital des Startups?
Die Creadi AG ist ein unabhängiges Tochterunternehmen der Pax Holding und wird von dieser vollumfänglich unterstützt.

Womit verdient das Startup Geld?
Als kuratierter Versicherungsmarktplatz bieten wir die Angebote verschiedener Schweizer Versicherungen an.

Wo liegt der USP des Startups?
Unser Produkt Simpego ist komplett digital, übersichtlich und einfach. Wir bieten Kunden flexibel angepasste Versicherungen an und setzen auf simple Prozesse. Der Kunde oder die Kundin versichert nur das, was er oder sie möchte und behält stets den Überblick über die abgeschlossenen Verträge – auf unserer Plattform oder App.

Was war die bisher grösste Herausforderung?
Versicherungen so einfach wie möglich zu machen, ist hinter den Kulissen manchmal gar nicht so leicht! 😉Unsere grösste Challenge bisher war wohl, den richtigen Product-Market Fit zu finden: Wie bei jedem Produkt muss unsere Idealvorstellung mit dem harmonieren, was ein Kunde oder eine Kundin schlussendlich braucht oder sich wünscht.

Was war der bisher grösste Erfolg?
Wir sind stolz auf den Launch von Simpego und die Zusammenarbeit mit unseren Partnern, mit denen wir unser Angebot erweitern konnten und so flexibles Versichern ganz einfach möglich machen.

Was sind die nächsten Schritte?
Momentan bieten wir auf Simpego unsere flexiblen Reiseversicherungenan. In den kommenden Wochen schalten wir nach und nach weitere Versicherungen für Digital Tools, Fahrzeuge, Home und Leben frei.

Die Schweiz ist ein guter Standort für Startups, weil…
der Markt für Innovationen in unserem Land noch sehr frisch ist. Ausserdem profitieren solche Geschäftsmodelle von der Sicherheit und Stabilität der Schweiz. Es gibt hier zahlreiche motivierte Leute, die begeistert in Startups arbeiten.

Was kann die Schweiz für Startups besser machen?
Startups brauchen mehr Präsenz in der Öffentlichkeit. Besonders in Printmedien ist der Blick auf Startups noch eher sporadisch oder auf Branchenriesen beschränkt. Raum für Misserfolg ist bei uns auch kaum gegeben: In den USA wird schnell ein neues Projekt in Angriff genommen – in der Schweiz dagegen zieht man Bilanz und gibt auf.

 

Über Creadi AG

Creadi AG ist das unabhängige InsurTech-Startup der Pax Holding. Als junges und innovatives Team spürt es Trends auf und entwickelt digitale Ideen für die Versicherungsbranche. Creadi AG arbeitet an der kundennahen Online-Versicherung der Zukunft und zählt auf die Partnerschaft mit der Coop Rechtsschutz, Epona, ERV, Dextra und der Vaudoise.

Gegründet am: 21.10.2016
Firmensitz: Basel, Schweiz
Branche: InsurTech
Die Gründer: Désirée Mettraux, CEO; Matthias Frieden, Chairman of the Board; Thomas Billeter, Member of the Board; Daniel Mutz, Member of the Board
Anzahl Mitarbeiter: 17
Website: www.creadi.ch